Kyokushin Karate im Seishin Dojo

Kyokushin Karate im Seishin Dojo

Kyokushin Do

Kyokushin Karate als Lebenslangen Weg des lernen. Arbeiten an seinem Charakter, für den Respekt, Gardlinigkeit und Toleranz. Das ist Kyokushin Do.

Kata by Shihan Jesus Talan

KataPosted by Sensei Son Mon, May 01, 2017 22:04:46


Osu Zusammen,

besonders sehenswert hier eine Vorführung von Shihan Jesus Talan aus Spanien:
Vorwärs, Rückwärs und in Ura
Gekishai Sho + Gekisai Sho Sagari + Gekisai Sho Ura

ganz selten zusehen Sai Kata:
Sai Seinchin Kata performamce by shihan Jesus Talan from Spain.

Osu Sensei Son

  • Comments(0)//blog.seishin-dojo.de/#post12

Frieden & Harmonie

KataPosted by Sensei Son Thu, April 20, 2017 14:59:55

平安 Pinan

Pinan (Heian auf Japanisch) ist die Okinawan Ausdruck der Charaktere Hei 平, was bedeutet, Frieden, und ein 安, bedeutet relax. Obwohl die physischen Bewegungen von Kata Techniken, die zum Kämpfen verwendet werden, beinhalten, ist der Zweck von Kata, einen ruhigen, friedlichen Geist und eine Harmonie zwischen dem Geist und dem Körper zu entwickeln.

Pinan Sono Ichi
Pinan Sono Ni
Pinan Sono San
Pinan Sono Yon
Pinan Sono Go

Osu!

Sensei Son

  • Comments(0)//blog.seishin-dojo.de/#post11

Unerlässigsten Katas

KataPosted by Sensei Son Thu, April 20, 2017 14:42:49
Sanchin:
- drei Schlachten (tree Battles)
- Koordination von Stand, Atmung, Armbewegung
- oder: das Zusammenfügen von Körper, Geist, Gedächnis
- oder: Oyama spricht von Koordination von
Gedächnis, Geist und Technik

Tensho:
- sich drehende Handrücken (Turning Polms)
- wechselnde Hände (changing Hands)
- Gegenstück zu Sanchin
- Oyama sagte, diese Kata sei von den fortgeschrittenen Katas
am unerlässlichsten

Osu!

Sensei Son

  • Comments(0)//blog.seishin-dojo.de/#post10

Kyokushin Bo Katas

KataPosted by Sensei Son Thu, April 20, 2017 13:44:51
leider kennen viele die Kyokushin Bo-Katas nicht, weil sie nicht zum Prüfungsprogramm gehört. Wer sich aber mit Kyokushin als Budo beschäftigt, werden die Bo-Katas vermissen:

1. Kyokushin Bo Kata Ichi

2. Kyokushin Bo Kata Ni
3. Kyokushin Bo Kata San

  • 4. Kyokushin - Bo Kata Yon
  • 5. Kyokushin - Bo Kata Go
  • 6. Kyokushin - Bo Kata Roku
  • 7. Kyokushin - Bo Kata Shichi or Nana

Osu

Sensei Son

  • Comments(0)//blog.seishin-dojo.de/#post9

Taikyoku Basis aller Katas

KataPosted by Sensei Son Thu, April 20, 2017 10:47:47
Öffne deinen Geist:

Taikyoku Katas wurde von Großmeister Gichin Funakoshi erfunden.
Taikyoku ist buchstäblich übersetzt als "grand ultimate", von den Zeichen Tai 太, was bedeutet, groß und Kyoku 極, was bedeutet, extreme, Schlussfolgerung oder Ende.
Das Wort Taikyoku bedeutet auch - Das Ganze sehen oder den Geist öffnen. (First Cause)
Der Anfänger hat keinen Vorurteil und klammert sich nicht an eine schmale Sicht. Der Anfänger ist offen für unendliche Möglichkeiten.

Taikyoku Sono Ichi
Taikyoku Sono Ni
Taikyoku Sono San

Sokugi Taikyoku Sono Ichi
Sokugi Taikyoku Sono Ni
Sokugi Taikyoku Sono San

Taikyoku Sono Ichi Ura

Taikyoku Sono Ni Ura
Taikyoku Sono San Ura

Osu!

Sensei Son

  • Comments(0)//blog.seishin-dojo.de/#post7

The Meaning of Katas

KataPosted by Sensei Son Thu, April 20, 2017 09:46:22

Kyokushin Kata

極真型

Das Wort Kata bedeutet "Form". Das Kanji für Kata 型 besteht aus folgenden Zeichen:

形 Katachi bedeutet "Form"

刈 Kai bedeutet "Schnitt"

土 Tsuchi bedeutet "Erde" oder "Boden"

Wörtlich übersetzt, bedeutet Kata "Form, die den Boden schneidet".

Ein Kata ist eine Folge von Blöcken, Stößen und Schlägen aus einer oder mehreren Stände, mit vorwärts, rückwärts und Bewegungen zur Seite. Die Anzahl der Bewegungen und ihre Reihenfolge sind sehr spezifisch.

Das Anwenden von Gleichgewicht zwischen Angriff und Verteidigung Techniken, Stände und die Richtung und dem Bewegungsfluss verleihen jedem Kata seinen unverwechselbaren Charakter.

Durch die Praxis von Kata werden die traditionellen Techniken, die zum Kämpfen verwendet werden, gelernt. Gleichgewicht, Koordination, Atmung und Konzentration werden ebenfalls entwickelt. Katas richtig ausführen sind eine ausgezeichnete körperliche Bewegung und eine sehr effektive Form der totalen Geist und Körper Konditionierung. Kata verkörpert die Idee von Renma 錬 磨 oder "Polieren" - mit sorgfältiger Praxis werden die Bewegungen der Kata weiter verfeinert und perfektioniert. Die Aufmerksamkeit zum Detail, die notwendig ist, um eine Kata zu perfektionieren, kultiviert Selbstdisziplin.

Durch Konzentration, Hingabe und Praxis kann ein höheres Lernniveau erreicht werden, wo die Kata im Unterbewusstsein so verwurzelt ist, dass keine bewusste Aufmerksamkeit erforderlich ist. Das ist es, was die Zen-Meister Mushin nennen, oder "kein Verstand". Die bewusste, rationale Gedankenpraxis wird überhaupt nicht genutzt - was einmal einprägt wurde, ist jetzt spontan.

Mas Oyama sagte, dass man "an Karate als Sprache denken sollte - die Kihon 基本 (Grundlagen) kann man als die Buchstaben des Alphabets vergleichen, die Kata 型 (Formen) werden das Äquivalent von Wörtern und Sätzen sein, und die Kumite 組手 (kämpfen) wird analog zu Gesprächen sein. " Er glaubte, dass es besser wäre, nur einen Kata richtig zu beherrschen, als viele Katas nur halbherzig.

Sosai Oyama betonte die drei Grundprinzipien von Kata:

1. Die Beziehung zwischen Tempo und Technik:
Einige Techniken werden schnell durchgeführt, während andere langsamer gemacht werden.

2. 力の強弱 Chikara no Kyōjaku Die Beziehung zwischen Kraft und Energie(Trefferpunkte):
Die Kraft einer Technik ergibt sich aus dem richtigen Gleichgewicht zwischen Kraft und Entspannung.

3. 息の調整 Iki no Chōsei Die Kontrolle der Atmung:
Das richtige Timing (Einatmen und Ausatmen) und Kraft der Atemzüge (Kiai 気 合, Ibuki 息 吹 oder Nogare 逃 れ) sind für die richtigen Techniken essentiell.

der traditionellen Kata ist auch ein Weg für die Karateka zu respektieren die Ursprünge und Geschichte von Kyokushin Karate und die Kampfkünste im Allgemeinen.

Die Praxis der traditionellen Kata ist die Art für Karateka ihr Respekt gegenüber Geschichte und Herkunft von Kyokushin Karate und im allgemein Kampfkünste die Ehre zu erweisen.

Osu!

Sensei Son





  • Comments(0)//blog.seishin-dojo.de/#post6

Wettkampf Katas

KataPosted by Sensei Son Fri, March 31, 2017 11:49:57
Osu,

für Euch zur Info:

EKO-Wettkampfregel:
In den Vorrunden müssen folgenden Katas nach Auslosung vorgeführt werden:
1. Yantsu
- Die sicheren drei (safe tree)
- manchmal auch übersetzt als:
Die Reinheit aufrecht erhalten (To Maintain Purity)

2. Tsuki No Kata
- Schlag Kata (Punching Kata)

3. Gekisai Dai
- Erobern und Besetzen im Großen
(Conquer and Occupy Major)
- oder: Die Festung stürmen im Großen

4. Saiha
- Maximale Zerstörung (Maximum Destruction)

5. Gekisai Sho
- Erobern und Besetzen im Kleinen
(Conquer and Occupy Minor)
- oder: Die Festung stürmen im Kleinen
- Minor: statt eins


Im Finalunden müssen unterschiedlichen Katas gezeigt werden::

1. Seienchin
- häufige Übersetzung: Der Sturm in der Ruhe
(the sturm within the calm)
- Bedeutung: - Attack the Rebellions outpost
- oder: Suppress the Retreat
- drückt die Notwendigkeit aus, die Schwäche des Geistes zu
überwinden

2. Kanku Dai
- Den Himmel sehen (View the Heavens)
- In den Himmel sehen (Gaze at the Sky)
- früher hieß die Kata „Kushanku“

3. Seipai
- 18 Hände (Eighteen Hands)

4. Garyu
- Der sich zurückziehende Drache (Rechining Dragon)

5. Sushi Ho
- 54 Schritte (Fifty Four Steps)

Osu

Sensei Son





  • Comments(0)//blog.seishin-dojo.de/#post2